„Petra“ (rot-weiß) und „Heidi“ (hellbraun) wurden von ihrem Besitzer abgegeben, da er keine Zeit mehr für die Zwei aufbringen konnte. Beide Weibchen sind recht ruhig und harmonieren gut miteinander, schon allein aus diesem Grund möchten wir „Petra“ und „Heidi“ nicht trennen. Die Kaninchen sind momentan noch recht dick. Dies kann recht schnell durch falsche Ernährung passieren, wenn diese zu einem hohen Anteil aus einfachen Kohlenhydraten besteht. Deshalb sollte unbedingt auf das verfüttern von Trockenfutter (Pellets) und Brot verzichtet werden. Eine optimale Zahnabnutzung wird dadurch ebenfalls verhindert. Da die Tiere bei strukturarmer Nahrung schneller satt werden und somit weniger kauen. Die Folge sind Zahn- bzw. Gebissschäden an denen Kaninchen mitunter lebenslang leiden. Reine Käfighaltung und die damit verbundene mangelnde Bewegung beschleunigen eine Gewichtszunahme. Wir wünschen uns für „Petra“ und „Heidi“ Menschen, denen es eine Herzensangelegenheit ist den Beiden ein optimales „Kaninchenzuhause“ zu schaffen und sich mit den entsprechenden Bedürfnissen von Kaninchen auskennen bzw. sich damit vertraut machen, dazu zählt auch eine artgerechte Fütterung. Die beiden Kaninchen werden im Tierheim in Außenhaltung gehalten.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.