Kolja wurde auf der Straße gefunden. Er fiel dadurch auf, dass er einfach liegenblieb und nicht weglief als man ihn fand. Eine Erkrankung war naheliegend. Im Tierheim fiel dann aber auf, dass der zurückhaltende Kater nicht wirklich krank war. Kolja kann nicht sehen. Woher seine Blindheit herrührt konnte nicht geklärt werden. Ein Besitzer konnte nicht ausfindig gemacht werden. So ist es nun an der Zeit für den blinden mindestens 10 Jahre alten Kater ein Zuhause zu finden. Das Kolja eine Wohnungskatze werden muss, versteht sich von selbst. Blinde Katzen können sich gut in einer Wohnung zurechtfinden, in welcher nicht ständig die Möbel verstellt werden. Kolja verhält sich durch seine Blindheit sehr vorsichtig, findet aber natürlich Futtergefäße und Toilette sehr gut, ab und an kommt es aber doch mal zu kleinen Unreinheiten, da das Katzenklo nicht komplett „getroffen“ wird. Ein Umstand, den man so einem eingeschränkten Tier sicher nachsehen kann. Kolja kann sich auch nicht so gut selbst putzen, dass sollte dann sein Besitzer unbedingt übernehmen. Dafür bekommt er einen absolut liebenswerten Kater, der unglaublich gern kuschelt.
Kolja bräuchte Menschen, die sich gut mit seiner Blindheit arrangieren können und ihnen viel Liebe, Fürsorge und ein ruhiges Zuhause bieten können.

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.